» Verhalten im Notfall

Wichtige Telefonummern:

Ambulanz 144
Polizei 117
Toxzentrum (Vergiftungen) 145
Praxis Villa Vesta 079 676 10 27
Uni-Kinderspital Basel 0900 712 712
Kinderspital Aarau (Beratungstelefon) 0900 000 480
Kantonale Notrufnummer 0900 401 501
Kinderspital Aarau 062 838 41 41
Kinderklinik Baden 056 486 21 11

Ältere Kinder und Jugendliche:

GZ Rheinfelden  061 835 66 66
GZ Laufenburg 062 874 50 00
start of page
   Kinderarztpraxis Villa Vesta
Anmeldung
Anmeldung
1. Monatsuntersuchung

Sehr geehrte Eltern,
ca. 4 Wochen sind seit der Geburt Ihres Kindes vergangen. V. a. wenn es Ihr erstes Kind ist, wird sich für Sie vieles verändert haben. Aber auch ein weiteres Kind bringt wieder viel Neues und vielleicht Unerwartetes mit sich. Wofür Vorsorgeuntersuchungen?
Es soll möglichst früh eine Auffälligkeit des Wachstums, der körperlichen oder der geistigen Entwicklung festgestellt werden, damit dann so früh wie möglich entsprechende Massnahmen ergriffen werden können. Darüber hinaus soll eine Beratung hinsichtlich Gesundheit und Erziehung stattfinden. Die 1-Monatsuntersuchung dauert ca. 45 Minuten. Ihre Schwerpunkte sind folgende:
  • Gegenseitiges Kennenlernen
  • Stillen/ Ernährung
  • SIDS-Prävention (plötzlicher Kindstod)
  • Unfallprophylaxe
  • Impfberatung
  • Vitamin-K und -D-Prophylaxe
  • Herz-Kreislaufsystem
  • Hüft-Ultraschall
  • Hörscreening
  • Masse (Gewicht, Grösse)
Unfallprophylaxe:
1. Der gefährlichste Ort für den Säugling ist der Wickeltisch. Auch wenn sich Ihr Kind aktuell noch nicht dreht, es bewegt sich hin und her, ist unruhig und ist schneller heruntergefallen als Sie denken. Deswegen:
  • Windeln und Kleider neben dem Wickeltisch deponieren
  • Wenn Sie sich Umdrehen müssen: Eine Hand um das Bein Ihres Kindes
  • Wenn die Türglocke klingelt, das Telefon läutet, das Essen anbrennt etc.: Kind mitnehmen oder schnell auf den Boden legen
2. Badewanne: Sie haben ein Thermometer, dieses könnte einmal kaputt sein. Da sich der Säugling extrem schnell verbrüht, immer mit dem Ellenbogen (mit der Hand haben wir eine schlechte Temperaturempfindung) überprüfen, ob das Wasser sicher nicht zu heiss ist

3. der Kindersitz im Auto (z. B. Maxicosi) muss so montiert sein, dass Ihr Kind (bis zum Alter von ca. 12 Monaten) mit dem Rücken in Fahrrichtung sitzt bzw. hinten aus dem Auto herausschaut. Der Sitz sollte nicht bei einem Airbag montiert werden, d.h. in aller Regel auf dem Rücksitz


Plötzlicher Kindstod:
Die vier Empfehlungen zur Reduktion des plötzlichen Kindstodes sind:
1. rauchfreie Umgebung,
2. Nur Rückenlage im Schlaf
3. Schlafzimmertemperatur 18 -20°C
4. Ziehen Sie Ihr Kind nicht zu warm an (Kein Mützchen)
Anmeldung
Kinderarztpraxis Villa Vesta Rheinfelden (CH)